E-Mobility-Boom: Wir waren Early-Adopter

Fast 195.000 Neuzulassungen von batterieelektrischen PKWs in Deutschland, davon knapp 40.000 in Nordrhein-Westfalen. Gegenüber zum Vorjahr sind das deutschlandweit 210 Prozent mehr, in NRW sogar 220 Prozent. Blickt man auf die Zahlen bei den Hybrid-Autos, sind die Neuzulassungen im Jahr 2020 sogar noch höher: Fast 528.000 in Deutschland. Das Thema Elektromobilität ist kein Nischenthema mehr, es ist in der Gesellschaft angekommen. Die Industrie boomt.

Über 70 Modelle von deutschen Automobilherstellern, dazu noch zahlreiche Modelle ausländischer Hersteller. Damit stehen den Kunden insgesamt 140 Modelle zur Verfügung. Die meisten Zulassungen für ein Modell mit alternativem Betrieb gab es im vergangenen Jahr in Deutschland beim VW Golf. Weltweit liegen Modelle des Herstellers Tesla auf dem ersten Platz der Beliebtheitsskala.

Deutschland will Vorreiter werden

Deutschland befindet sich im Vergleich der Elektroauto-Nationen unter den Top 10. Im Jahr 2019 lagen sie auf dem siebten Platz. Davor sowohl asiatische Länder, wie China und Japan, die USA als auch europäische Konkurrenz, wie Norwegen, Frankreich und Großbritannien. Die Tendenz ist jedoch steigend. Deutschland hat sich vorgenommen als Leitanbieter sowie als Leitmarkt Vorreiter in der E-Mobility zu werden.

Unterstützend werden dafür verschiedene Maßnahmen durchgeführt. Eine davon, ist der im Rahmen des Corona-Konjunkturpaketes erlassene Umweltbonus, der die starke Entwicklung im Bereich der E-Mobilität deutlich vorangetrieben hat. Zusätzlich gibt es weitere Förderangebote von Bund, Ländern, Städten, Gemeinden und der Industrie, die einen Umstieg zur E-Mobilität erleichtern. Auch die Anzahl der öffentlich zugänglichen Ladepunkte wurde im vergangenen Jahr deutlich erhöht. Deutschlandweit wurden durchschnittlich 700 neue Ladepunkte pro Monat errichtet, davon durchschnittlich 140 pro Monat in Nordrhein-Westfalen.

Wir waren Early-Adopter

Trotzdem sind viele Ladestationen noch immer nicht flächendeckend verteilt, in vielen Städten gibt es nur wenige oder sogar gar keine Stationen. Aus diesem Grund und da, das Aufladen von Zuhause einfacher und bequemer ist, steigt zurzeit auch der Bedarf an Ladestationen im privaten Bereich stark. Das merken auch wir: Seit rund einem halbem herrscht erhöhte Nachfrage.

Wolf-Energietechnik hat sich schon vor dem großen Boom mit dem Thema E-Mobility auseinandergesetzt. Als Early-Adopter, so bezeichnet man frühzeitige Anwender in einem Bereich, bieten wir schon seit drei Jahren die Installation von Ladestationen und Wallboxen in und um Münster an.

Wolf-Energietechnik – Ihr Experte für Ladestationen für Elektroautos!

Bei Ihnen gibt es keine Ladestation in der Nähe oder Sie möchten Ihr Elektroauto gerne bei Ihnen Zuhause laden? Wir haben eine Zusatzausbildung für die Montage von Ladestationen absolviert und garantieren Ihnen als zertifizierter Partner-Installateur von Mennekes neuste technische Standards, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Die einzige Voraussetzung für die Installation ist ein Starkstromanschluss, der in fast jedem Haushalt vorhanden ist. Sollte das bei Ihnen nicht der Fall sein, ist aber auch eine Nachrüstung kein Problem. Weitere Informationen zu den Ladestationen und unseren Leistungen, finden Sie hier.

Sie haben Ideen, Wünsche und benötigen Rat und Tat von gestandenen Experten? Sprechen Sie uns an und wir erarbeiten mit Ihnen gemeinsam eine Lösung, die wir dann professionell und qualitativ hochwertig in die Tat umsetzen.

Wir beraten Sie gerne umfassend zu den vielfältigen Möglichkeiten. Melden Sie sich gerne per Telefon, mail@wolf-energietechnik.info oder unser Kontaktformular.